Themenwoche Seniorenpolitik

Im eigenen Zuhause, gesund, gut abgesichert und die Kinder kommen regelmäßig zu Besuch: So wünschen wir alle uns das Älterwerden. Und während einige tatsächlich so viel Glück haben, erleben andere die Schattenseiten des Alterns: eine niedrige Rente, weit entfernt lebende Angehörige, Krankheit oder sogar Pflegebedürftigkeit. Die meisten müssen irgendwann den Verlust des geliebten Partners ertragen. Nicht selten drohen dann Armut und Einsamkeit. Auch wenn wir hier in München die Höhe der Renten und der Zuschüsse aus der Pflegekasse nicht bestimmen können, so tun wir alles in unserer kommunalpolitischen Macht Stehende, um den Seniorinnen und Senioren in München ein zufriedenes und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

In dieser Woche ist die Seniorenpolitik das Top-Thema der SPD-Stadtratsfraktion. Dazu werde ich dort bloggen und hier alles verlinken, was online verfügbar ist.

Blogs:

Alles tun für ein gutes Leben im Alter Ein Überblick über die Angebote für Seniorinnen und Senioren in München

Mehr München in Berlin wagen Ein Kommentar zum sozialpolitischen Handlungsbedarf in Berlin

Die Pflege: Besser als ihr Ruf. Und doch ist viel zu tun! Zu den Angeboten für Pflegebedürftige in München

Presse:

So will die Stadt älteren Menschen gezielter helfen (Süddeutsche Zeitung vom 13.08.2019) Die SZ berichtet über den Besuch von Christine Strobl und mir im ASZ Sendling, wo wir uns über das neue SAVE-Projekt und die Inanspruchnahme des kostenfreien Mittagstischs informiert haben.

Spahns Pflege-Sofortprogramm wirkt in München nicht (Süddeutsche Zeitung vom 12.08.2019) Die SZ über den Fachkräftemangel in München.

Sozialreferat kassiert OB-Vorstoß zu einer höheren Grundsicherung im Alter (Münchner Merkur vom 10.08.2019) Das Sozialreferat sieht sich außer Stande, unsere Initiative zu einem deutlich erhöhten Regelsatz umzusetzen. Das wollen wir aber nicht hinnehmen.

Meine Stadtratskollegin Julia Schönfeld-Knor und ich vor dem ASZ Moosach.
Mit Ernst. Er war schon in allen 32 Münchner ASZ zu Besuch. Heute in Moosach, denn er hatte beim Sommerfest einen Gutschein für ein kostenfreies Frühstück gewonnen. Jetzt sind wir zum Tanzen im ASZ Altstadt verabredet. Für Menschen wie ernst machen wir im Rathaus Politik. Die ASZ sind ein Ort für Gemeinschaft und Zugehörigkeit. Wenn man vor Ort mit den Menschen redet, erst dann kann man ermessen, welch großen Wert sie für München haben.

Mehr ergänze ich den nächsten Tagen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.