Den Kitastreik aushalten.

Derzeit geht bei mir alles etwas drüber und drunter. Ja, der Kitastreik (korrekt: Streik des Erziehungs- und Sozialdienstes) hat meine Familie voll im Griff. Glücklicherweise betreibt mein Arbeitergeber selbst Kitas und so durfte meine Tochter gemeinsam mit ihrer besten Freundin die letzten drei Wochen eine Einrichtung mitten im Glockenbachviertel besuchen. Diese Woche ist sie allerdings ein „Bürokind“, das – mit zwischendurch Eis, Schokolade, Handy und McDonalds – irgendwie den Arbeitsalltag durchhalten muss. Über pädagogisch wertvolle Erziehung diskutieren wir an dieser Stelle lieber nicht. 😉 Dabei habe ich großes Glück, dass Kind mitbringen bei mir möglich und erlaubt ist. Bei vielen Eltern sieht das ganz anders aus. Ich will mir gar nicht ihre und die Erschöpfung vieler Großeltern vorstellen, die in der vierten Woche Streik noch immer rund um die Uhr betreuen, arbeiten, funktionieren müssen. Am härtesten trifft dieser Streik aber die ohne Partner, ohne Großeltern, Ersatzkita und aufopferungsvolles soziales Umfeld.

Weiterlesen