Was mache ich eigentlich die ganze Woche?

Wie vereinbart man eigentlich Beruf und Politik? Im Gegensatz zu Landtags- und Bundestagsabgeordneten sind Stadt- und Gemeinderäte ehrenamtlich tätig. D.h., wir haben in der Regel neben unserem politischen Ehrenamt auch noch einen richtigen Job. Ich arbeite bei der Arbeiterwohlfahrt München im Referat Seniorenpflege und bin dort vor allem für Controlling zuständig. Aber wie verläuft meine Arbeitswoche? Was mache ich eigentlich von Montag bis Freitag? Vielleicht hilft bei der Aufklärung ein ganz zufälliger Einblick in meinen Kalender: Montag (16.11.) Der Montag morgen beginnt bei mir in der Regel immer erst kurz vor 9. Es ist schlimm genug, das Wochenende hinter sich zu lassen, deshalb startet die Woche bei einem gemütlichen Frühstück zu Hause. Erst danach geht es los. Meine Tochter geht in den Kindergarten und ich in die Arbeit. Zum Glück liegt die gleich um die Ecke. Montag Vormittag ist immer Jour-Fixe mit dem Geschäftsführer und den Kolleginnen und Kollegen. Danach

Weiterlesen

Was inzwischen geschah…

Blog haben und dann nie was schreiben: ich. Tut mir leid. Besserung verspreche ich lieber nicht. Man soll ja nichts versprechen, was man dann nicht halten kann. Wie jeder bereits der Zeitung entnehmen konnte: Die fetten Jahre sind vorbei. Das Geld ist alle. Ziemlich plötzlich, muss man sagen. Für Mitglieder des Sozialausschusses wie mich ist das so etwas wie der freie Fall vom Himmel in die Hölle. Ohne Geld ist Sozialpolitik ziemlich unmöglich kompliziert. Bisher ist noch gar nicht klar, wie es weitergehen kann und soll. Der Kämmerer spricht – über die Zeitung – von 400 Mio. dauerhaft zu konsolidierenden Euro. Eine Minute über diese Zahl nachgedacht und man ahnt: Die Summe ist einfach zu groß, um nicht auch die vielen freiwilligen Leistungen im sozialen Bereich in München zu treffen. Ich fände es bitter, wenn gerade die benachteiligten, auf Unterstützung angewiesenen Münchnerinnen und Münchner Einschnitte hinnehmen müssen. Und damit ist

Weiterlesen