Erstes Mal Anstich

In meinem fünften Jahr im Stadtrat hab ich‘s heute das erste Mal zum Anstich geschafft. 😅 Einmal den Wahlkampf sich selbst überlassen und mit den Kolleginnen und Kollegen unserem Oberbürgermeister beim Anzapfen zugeschaut. Hat er ganz okay hinbekommen, wenn auch mit Textschwierigkeiten (jene auch nicht zum ersten Mal 😉). Ansonsten war es ganz lustig. Mir reicht ja eine halbe Maß, um so gut drauf zu sein, dass jeder denkt, ich hätte drei getrunken. Hier noch einige Fotos von heute und danach geh ich schlafen. Wiesn ist anstrengend. 😴 Ist ja nicht so, dass man alle Menschen mag, die einem so in der Ratsboxe begegnen. Aber die beiden mag ich wirklich gern. Unser Fraktionsvorsitzender Alexander schon bissi mit roten Wangen so um kurz vor 1. Anstrengend auf der Wiesn. Sehr. Aber schöne kurze Lederhose. 🤔😄 Ein irgendwie ziemlich verschmustes Selfie mit Gregor Gysi. 😱 Einer der Helden meiner Jugend und immer

Weiterlesen

Cincinnati

Heute hole ich etwas Überfälliges nach und berichte über meinen 5-tägigen Ausflug in Münchens Partnerstadt Cincinnati im September. In Vertretung des Münchner Oberbürgermeisters darf jedes Jahr ein Stadtratsmitglied nach Cincinnati fliegen und das dortige Oktoberfest mit eröffnen. Gleich in meinem ersten politischen Jahr hatte ich dieses Glück. Eine gute Möglichkeit, weit von zu Hause das Reden mit und vor vielen Menschen zu üben. 😉 Cincinnati hat mich überrascht. Es ist sehr grün, lebenswert, boomt und hat bald sogar eine Trambahn (wenn auch gegen den Willen des amtierenden Bürgermeisters). Und: Cincinnati hat so einiges, was München nicht hat: Schöne, hohe Hochhäuser. Kostenlose, saubere Toilettenhäuschen. Bunte Lichtinstallationen. Imposante Brücken. Diese hier im Vorgriff zur Brooklyn Bridge. Während meiner Tage in Cincinnati war ich sehr gut beschäftigt. Die Munich Sister City Association (MSCA) hatte mir ein großes Besuchsprogramm aufgelegt. Ich war in zwei Schulen, um Schüleraustauschprogramme mit München voran zu treiben, habe ein

Weiterlesen