Der Text von Samstag.

Ich habe ihn gelöscht. Es ging mir darum, ehrlich mein Empfinden und Erleben zu schildern. Es war also in erster Linie ein viel zu offener Text über mich, den ich in einem Zustand von Übermüdung und Frustration – ohne groß nachzudenken – verfasst und in die Welt* hinaus geschickt habe. Erst mit etwas zeitlichem Abstand ist mir bewusst geworden, dass er aufgrund seiner Thematik nahezu zwangsläufig auch andere beleuchtet und bewertet und an einigen Stellen zu pauschal zu Urteilen kommt, die mir so nicht zustehen. Nicht in einem so öffentlichen Kontext. Wie auch immer: die Uhr zurückdrehen kann ich nicht, aber wieder sachlicher und konstruktiver zu agieren, könnte ich zumindest versuchen. Werde ich versuchen. Bockig sein allein wäre auf Dauer jedenfalls zu wenig. In diesem Sinne.. naja, jetzt sollte noch irgendein cooler Spruch kommen, der alles wieder gut macht, aber der fällt mir gerade nicht ein. 🙂

* Normalerweise ungefähr drei Leser*innen. 😀

Erstes Mal Anstich

In meinem fünften Jahr im Stadtrat hab ich‘s heute das erste Mal zum Anstich geschafft. 😅 Einmal den Wahlkampf sich selbst überlassen und mit den Kolleginnen und Kollegen unserem Oberbürgermeister beim Anzapfen zugeschaut. Hat er ganz okay hinbekommen, wenn auch mit Textschwierigkeiten (jene auch nicht zum ersten Mal 😉). Ansonsten war es ganz lustig. Mir reicht ja eine halbe Maß, um so gut drauf zu sein, dass jeder denkt, ich hätte drei getrunken. Hier noch einige Fotos von heute und danach geh ich schlafen. Wiesn ist anstrengend. 😴


Ist ja nicht so, dass man alle Menschen mag, die einem so in der Ratsboxe begegnen. Aber die beiden mag ich wirklich gern.

Unser Fraktionsvorsitzender Alexander schon bissi mit roten Wangen so um kurz vor 1. Anstrengend auf der Wiesn. Sehr. Aber schöne kurze Lederhose. 🤔😄

Ein irgendwie ziemlich verschmustes Selfie mit Gregor Gysi. 😱 Einer der Helden meiner Jugend und immer noch cool.

Schottenhamel Festhalle 22/09/2018. Nächstes Jahr komme ich wieder. ✌️