59. Kinder- und Jugendforum

Gestern war ich auf einem meiner ersten Termine als Stadträtin, und zwar auf dem 59. Kinder- und Jugendforum im Rathaus. Dort können Kinder und Jugendliche Anträge stellen, die dann durch das „Parlament“ von ca. 120 jugendlichen „Abgeordneten“ diskutiert und abgestimmt werden.

Die Stadträte und Mitglieder der Verwaltung hören und schauen aufmerksam zu und übernehmen schließlich für Anträge, die eine Mehrheit gefunden haben, eine Art Patenschaft. Sie versuchen, gemeinsam mit den Kindern, den Antrag erfolgreich umzusetzen (was in den meisten Fällen gar keine einfache Sache ist – so soll zum Beispiel eine nigerianische Familie mit vier Kindern vor der Abschiebung gerettet werden). Ich habe einen Antrag übernommen, der fordert, im Englischen Garten einen Spielplatz für ältere Kinder zu errichten. Bisher gibt es dort wohl nur Spielplätze für Kleinkinder. Leider gehört der Englische Garten nicht der Stadt München, sondern dem Freistaat Bayern. So muss ich mich jetzt an die Bayerische Schlösser- und Seenverwaltung wenden, um herauszufinden, ob sie bereit sind, einen neuen Spielplatz mit Spielgeräten für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren zu errichten oder zumindest einen der bisherigen umzuwidmen bzw. zu ergänzen. Hoffentlich gelingt mir das. Ich möchte die engagierten Antragstellerinnen Maya und Luca Ana nicht enttäuschen.

kujf1

Mit den Stadträten Wolfgang Zeilnhofer-Rath (HUT), Christian Müller (SPD) und der Stadträtin Beatrix Burkhardt (CSU)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.